Gästebuch

Adding an entry to the guestbook
Anzeige: 1 - 10 von 560
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >
 

Gernot Breimann aus Österreich

16.10.2017 um 16:51 Uhr

Wenn man schon jemand öffentlich verarschen will, dann sollte man wenigstens die Hintergründe besser erforschen. Ich bin garantiert kein Anthroposoph. Die Informationen sind leider falsch. Das was du hier machst ist reine Selbstverarsche. Bist aber auch nur einer dieser möchtegern Deutscher, was sonst. Außerdem ist deine Malerei grottenschlecht. Bleib bei der Musik, das steht dir wesentlich besser. Viele deiner Lieder sind tatsächlich streng genommen arg naiv. Da ist bei Subway To Sally stellenweise Besseres zu finden. Gibt aber tausendmal bessere Bands als diese, vor allem in Schweden und Norwegen...oder sogar den USA.

Kommentar:

Werter Gernot,

gerne lese ich an dieser Stelle substantielle Kritik, Hinweise auf Fehler und auch in Worte gefasste Befindlichkeiten gegenüber meinem Tun und Lassen. Dinge jedenfalls, welche mich nach sorgfältiger Analyse weiter bringen mögen.
Du scheinst ein hochintellektueller Mensch zu sein. Dein im Gestus des Wissenden vorgetragenes Urteil, meine Lieder seien schlecht oder naiv, zeugen von einem hohen Anspruch an die Regeln der Kunst, an scheinbar allgemein gültige Gesetze der Lyric, Germanistik und der Musik. Naivität ist für mich eine liebenswerte Eigenschaft, welche nur von Menschen mitleidsvoll belächelt oder verspottet wird, die sich besser, klüger oder weiser dünken. Diese Menschen werden aber sicher ohne jene schönen – oft auch bösen – Überraschungen auskommen müssen, die einem naiven Menschen täglich passieren. Ich jedenfalls habe mir diesen Begriff nicht im Lexikon herausgesucht, nein, ich bin es wirklich: naiv. Und ich möchte mir diese Eigenschaft bewahren. Hilft sie mir doch, trotz allem daran zu glauben, dass man die Welt noch immer zum Besseren verändern kann.
Logischer Weise ist auch meine Malerei „naiv“ zu nennen und dass Du sie „grottenschlecht“ findest, sei Dir unbenommen. Glücklicher Weise liegt die Beurteilung von Kunst und Schönheit im Auge des Betrachters, wie man so treffend sagt. Viele dieser Betrachter kommen zu anderen Schlüssen als Du. Ich selbst auch.

Alles Gute wünscht
Eric Fish

Christina Steiner aus Ahrensfelde

13.08.2017 um 21:57 Uhr

Hallo Eric, bin gerade auf dem Heimweg vom Festival! Zugegeben, ich fahre nur noch auf Treffen, wo Du bist, aber irgendwie hatte es nicht die selbe Wirkung, wie gewohnt! Ehrlich gesagt: ich bin froh wieder dort weg zu sein! Ich hoffe Dir geht es gut?!...immerhin freut es mich, dass Du erholt ausgesehen hast! Und nein, ich denke nicht: " Jetzt malt der auch noch!" Du bist ein sehr sensibles Wesen und ein großartiger Künstler, wundert mich also nicht, dass Du im Malen Frieden gefunden hast! Malen ist eine Form von Meditation und befreit die Seele! Hauptsache es geht Dir gut und ich hoffe bald wieder ein Eric Fish Konzert erleben zu dürfen! Bis dahin: Weiter so und viel Kraft auf allen Wegen!

Steffi Schmidt aus Merzen

21.05.2017 um 01:55 Uhr

Ich habe dich und euch jahrelang geliebt, verehrt und vergöttert und dann habe ich euch verloren.
Wenn man erwachsen wird trifft man Entscheidungen und ich habe auf dem Weg meines Lebens euch verloren. Ich habe die Musik und das Lebensgefühl verloren, was ihr mir vermittelt habt.
Es ging einige Jahre gut. Ich habe versucht mich zu finden in der Welt in der ich lebe. Ich habe aber auch gemerkt, dass mir mein ich fehlt und es ist nur komplett mit euch und eurer Musik. Against aller Konventionen werde ich euch wieder lieben, weil es mir mit euch und eurer Musik gut geht.
Als ich jung war habt ihr mir viel gegeben. Ich wünsche mir, dass es wieder so sein kann.
In Ehrfurcht
Steffi
Ic

Christina Steiner aus Berlin/Ahrensfelde

04.04.2017 um 02:05 Uhr

Na toll, nochmal alles von vorne! Was liebe ich die handschriftlichen Briefe!!!

Hallo Eric,
Dein Konzert im Heimathafen ist schon etwas her und ich habe Dir ja auch persönlich meinen Dank im Anschluss vor Ort ausgesprochen! Ich möchte Dir dennoch nachträglich ein paar Worte sagen (ich bitte bei allen um Entschuldigung, dass ich nicht nur bei Eric Fish and Friends bleibe, sondern auch auf Subway abschweife):
Begonnen hat alles vor über zehn Jahren mit "Wenn Engel hassen" und hörte den Song immer wieder ohne Subway oder Eric Fish zu kennen! Erst vor vier Jahren erfuhr ich welche Band dahinter stand/steht und lernte sie lieben und nun höre sie mit jedem Tag mehr im Wechsel mit Eric Fish and Friends! Für mich seit Ihr alle großartige Musiker, aber ich gestehe, Eric singt mit einer Energie, der ich mich sehr verbunden fühle und die mich suchten lässt!
Im vergangenen Jahr habe ich Eric zum ersten Mal in die Augen sehen dürfen und egal was die Leute so reden: Du bist echt und direkt! Du sagst, was Du denkst und drückst es in Deiner Musik aus! Das gibt es nicht sehr oft!
Respekt!
Naja, und als ich Dich mit Kindern in der Autogrammstunde erlebt habe, hast Du auch mein Heimmutter Herz getroffen!
Rockharz war ein großartiges Konzert und seither habe ich versucht, jedes Konzert mitzunehmen, was mir möglich war!
Rockharz'16, Heimathafen Berlin'16, Eisheiligen Nächte Potsdam '16 (ich hoffe Micha hat Dir die Fotos geben können?...), Wacken Winternights '17 (...einfach genial! Mit Subway in meinen Geburtstag reinfeiern und mit Eric Fish and Friends das Festival beenden, im Doppelpack, eins besser als das andere)...und zum Schluss Memmingen!... 7 h hin, 7 h zurück, hat sich gelohnt! Ein wundervolles Konzert!
Ich musste einfach dabei sein, da Du weder mit Subway noch mit Eric Fish and Friends in diesem Jahr zu uns kommst! Berlin und Rockharz werden Euch vermissen!
Ich sehe Dich bei den Eisheiligen! Bis dahin: achte gut auf Dich und Danke, dass ich erleben darf, dass es noch jemanden gibt, der die Wunder und Schönheiten dieser Welt, aber auch die Menschen erkennt!
In tiefer Verbundenheit, Christina

Christina Steiner aus Berlin

04.04.2017 um 01:28 Uhr

Hallo Leute, hatte gerade Schwierigkeiten einen Eintrag gesendet zu bekommen! Das hier ist ein Testlauf...also bitte wieder löschen, falls er ankommt!

Netti Harland aus Kassel

15.03.2017 um 10:45 Uhr

Hallo an alle,

ich hätte gern die Noten (nicht die Gitarren-Tabs) von dem Lied "Lass uns teilen". Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen?Selbst wenn ich die vorhanden Tabs "umrechne", bekomme ich die Notenwerte nicht korrekt hin.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus :-)

Edgar aus Neuhofen

23.02.2017 um 22:42 Uhr

Hallo Eric! Hallo Freunde!
Ich möchte gern euer schlechtes Gewissen wegen des verschobenen Konzerts im Jokus beruhigen - dadurch ist es zu einem wunderschönen (nachträglichen) Geschenk zu meinem 40. Geburtstag geworden. Wir haben es sehr genossen. Nachdem ich mit den vorherigen zwei Veröffentlichungen so meine Schwierigkeiten hatte, hat mich der Mahlstrom mit ganzer Kraft erfasst! Ein tolles Werk, dem die Rhythmus-Sektion auch wirklich gut tut. Und ein besonderes Lob an Eric: Allmählich erschließt du dir wirklich die Höhen der Dichtkunst - da bekommt Bodenski glatt Konkurrenz! Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß und frohes Schaffen!

Marlen aus Bautzen

21.01.2017 um 23:13 Uhr

Hallo Eric und Freunde
Ein paar Leute und ich sind gestern wieder im East Club von euren Gesängen beeindruckt und fasziniert gewesen.
Wir sind jedes Mal dabei, wenn ihr in Bischofswerda seid und jedes Mal ist es ein unvergesslicher Abend!
Bitte macht weiter so und vielen Dank für die tollen Stunden!
Ach und lieben Dank Eric für das gemeinsame Foto, trotz Durst löschender Getränke in beiden Händen ;)
Bis zum nächsten Mal!

Ulf &Nine Dinse aus Stralsund

16.11.2016 um 20:14 Uhr

.... geschrieben. sehr geil fanden wir auch Herrn Falkenberg.... im Solo.. + Band!!! macht weiter so! Es kann kaum besser werden, wenn doch....wir sind gespannt und auf jeden Fall dabei

Ulf &Nine Dinse aus Stralsund

16.11.2016 um 20:10 Uhr

Wo hört es auf ...wo fängt es an. Es fängt an bei genialen/brillianten Musikern und hört auf bei bei Menschen die nicht(s) verstehen.... Wir waren in Stralsund (Eisengießerei) dabei. Es war uns mal wieder ein Fest!!! ANDERS SEIN wird bei uns noch GROSS

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >